Donnerstag, 2. Februar 2017

Sternenuntersetzer





Ich brauchte noch ein paar Untersetzer und fand im Netz eine Anleitung für Sternengrannies.
Im Netz fand ich auf diesen Seiten
http://dieschaubude.blogspot.de/2012/01/hakelsterntutorial.html   und
http://dieschaubude.blogspot.de/2012/02/hakelsterndecke-2.html
eine Anleitung, die ich dann noch ein wenig verändert habe.

Und nun geht es los:

1.   Ihr beginnt mit einem Fadenring

2.   Dann häkelt Ihr in den Ring 3 Luftmaschen und 13 Stäbchen. Die Runde wird mit einer Kettmasche geschlossen. Hierbei könnt Ihr den Anfangsfaden umhäkeln, so dass Ihr ihn nicht vernähen müsst.


3.   Nun werden 5 Luftmaschen gehäkelt.


4.   In die zweite LM wird nun eine feste Masche gehäkelt.


5.   In die nächste ein halbes Stäbchen,

6.   nun ein Stäbchen

7.   und dann ein Doppelstäbchen.


8.   Nun wird die Sternspitze mit einer Kettmasche am 3. Stäbchen befestigt. So arbeitet Ihr einmal um den ganzen Kreis.


9.   Der Faden wird abgeschnitten und vernäht, Ihr könnt ihn aber auch in der folgenden Reihe einhäkeln.


10. Nun beginnt Ihr mit der zweiten Farbe. Ihr macht eine Zugschlaufe und befestigt sie mit einer Kettmasche in einer Spitze.  Danach in der ersten (der festen) Masche noch eine feste Masche arbeiten.


11.   Es ist ganz wichtig, dass die Maschen in der Abwärtsreihe nur in den hinteren Faden der Maschen gestochen werden. Dadurch ist der Stern schöner zu erkennen.


12.   Nun kommt in jede Masche eine Masche in folgender Reihenfolge:
ein halbes Stäbchen, ein Stäbchen, ein Doppelstäbchen   -   nun seid Ihr unten in der Mitte angekommen, dort werden um die Häkelnadel 3 Schlaufen geschlungen (wie Doppelstäbchen +1)  -  und nun hinauf Doppelstäbchen, Stäbchen, halbes Stäbchen und feste Masche. Zum Schluss in der Spitze wieder die Kettmasche.
So geht es auf und ab - einmal rund.


13.   Jetzt hat das ganze schon eine runde Form.


14. Nun wird darüber eine Reihe Stäbchen gehäkelt, über der Sternspitze häkelt Ihr 2 Stäbchen in eine Masche. Die Reihe wird mit einer Kettmasche geschlossen.


15.   Wieder kommt eine Reihe mit Stäbchen, nun werden in jede 6. Masche zwei Stäbchen gearbeitet. Die Reihe wird mit einer Kettmasche geschlossen.


16.   Zum Abschluss habe ich für den Rand 3 Luftmaschen gearbeitet, ein Stäbchen übersprungen und in das übernächste eine Kettmasche gemacht, * 2 Luftmaschen, eine Kettmasche in das übernächste Stäbchen *   Die Folge zwischen den Sternen bis zum Ende der Reihe wiederholen und mit einer Kettmasche um die erste Luftmasche die Reihe schließen.

17.   Faden abschneiden und vernähen.

So, ich hoffe, Ihr habt genauso viel Spaß an der Arbeit wie ich.

Gudrun

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen