Freitag, 20. November 2015

Kuschelkissen

Ich habe ein rustikales Garn für die Nadelstärke Nr.5 ausgewählt, aber auch sehr glattes Merinogarn sieht damit schön aus, es wirkt eleganter.

Ich habe also mit der ach so beliebten Maschenprobe begonnen - 20 Maschen im gewünschten Muster ca 10cm hochstricken - damit die richtige Maschenzahl angeschlagen werden konnte.
Zuerst werden - weil ich dickes Garn genommen habe nur - 6 Reihen im Bündchenmuster gestrickt, danach ca 5cm glatt rechts.


Dann habe ich eine Rückreihe mit rechten Maschen gestrickt, dadurch lässt sich die Rückseite sehr schön umlegen.


Danach wird das Vorderteil mit dem gewünschten Muster gestrickt, in diesem Fall 40cm hoch.
Dann ist die obere Kante des Vorderteils erreicht.
Wieder wird die Rückreihe mit rechten Maschen gestrickt.


Dann folgt der Rest der Rückseite, wieder in glatt rechts gestrickt. Und zwar so viel, dass das Gestrickte auf die obere Kante der unteren (zuerst gestrickten) Rückseite trifft.
Nun muss wieder ein Bündchen gestrickt werden, das die gleiche Höhe hat wie das erste (hier 6 Reihen).

In dieses müssen allerdings 3 Knopflöcher gearbeitet werden (in der 3. Bündchenreihe).
Das geht so:
Die Knopflöcher haben jeweils eine Breite von 2 Maschen. Ihr müsst also von der Gesamtzahl der Maschen (bei mir 70) 3x2Maschen abziehen            70-6=64
Dier restlichen Maschen verteilt Ihr auf 4 Teile      64 : 4=16
Das verteilt sich dann wie folgt:
16 Maschen stricken  / 2 Maschen abketten  / 16 Maschen stricken  / 2 Maschen abketten   /  16 Maschen stricken  / 2 Maschen abketten  / 16 Maschen stricken


In der nächsten Reihe werden die abgeketteten Maschen wieder neu angeschlagen. (Sie werden aus der letzten Masche vor dem Abketten herausgestrickt)


Nach weiteren 2 Reihen kettet Ihr in der folgenden Hinreihe ab.

Nun werden die beiden Seiten aufeinandergelegt und zusammen gehäkelt. Achtet bitte darauf, dass das große Teil auf dem kleinen liegt, sonst funktionieren die Knopflöcher nicht.

Wenn Ihr schöne Knöpfe findet, könnt Ihr das Kissen von beiden Seiten benutzen.

Als Verschluss können aber auch Druckknöpfe angenäht werden, allerdings sieht man, wo sie befestigt wurden.
Ihr könnt auch einfach einen Faden des Garns an den errechneten Stellen durch beide Bündchen ziehen und dann mit einer Schleife schließen.

Ich habe meine Bezüge für Kissen mit dem Maß 40x40cm gestrickt.


So, das war es schon!

Falls Ihr es auch versucht - viel Vergnügen!

Liebe Grüße
Gudrun